HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Dienstag / 02:35 / MDR
Sindbads siebente Reise
Abenteuerfilm USA | GB 1958 85 Min.

Humor

Action

Spannung

Gefühl

Beschreibung

Sindbad und seine Braut, Prinzessin Parisa, wollen in Bagdad heiraten. Doch die Hochzeit kann nicht stattfinden, weil der teuflische Zauberer Sokurah Prinzessin Parisa auf Daumengröße schrumpfen ließ! So erpresst er Sindbad, ihm bei der Beschaffung der begehrten Wunderlampe zu helfen, verrät ihm aber auch das Mittel für Parisas Rückverwandlung. Beides befindet sich auf der mit Ungetümen bevölkerten Insel Colossa. Sindbad und die Seinen erwarten viele Prüfungen, denn auf der Insel regieren gefährliche Zyklopen, der doppelköpfige Riesenvogel Roc, ein Drache und ein fechtendes Skelett. Die Geschichte aus Tausendundeine Nacht erzählt von Sindbad dem Seefahrer (Kerwin Mathews), der in Bagdad Prinzessin Parisa (Kathryn Grant) heiraten will. Auf dem Weg dahin ankern sie vor der Insel Colossa. Dort treffen sie auf den Magier Sokurah (Torin Thatcher), der von einem Zyklopen bedroht wird. Mit Hilfe von Barani (Richard Eyer), dem Geist in der Wunderlampe, gelingt ihnen knapp die Flucht. Allerdings gerät die Lampe in den Besitz des Zyklopen. Sokurah will sie unbedingt zurückholen und bietet Sindbad Gold und Edelsteine für die Umkehr an. Sindbad lehnt wegen der vielen Gefahren ab und die Mannschaft segelt weiter Richtung Bagdad. Sokurah versucht nun den Kalifen (Alec Mango) zu überreden, ihm ein Schiff zur Verfügung zu stellen. Auch der Kalif lehnt ab. Der Magier Sokurah gibt nicht auf und bedient sich listig seiner Zauberkünste: Heimlich schrumpft er Prinzessin Parisa auf Daumengröße! Damit ist die Hochzeit von Parisa und Sindbad, aber auch der Frieden in höchster Gefahr! Sindbad sucht in seiner Verzweiflung Sokurah auf und bittet ihn um Rat. Sokurah weiß Abhilfe: Mit der Schale eines Eies des Riesenvogels Roc könne Parisa zurückverwandelt werden - und Roc lebt ausgerechnet auf der Insel Colossa, wo die Wunderlampe zurückblieb! Freiwillige Begleiter für die gefahrvolle Reise finden Sindbad, Parisa und Sokurah unter Gefangenen, denen als Lohn die Strafe erlassen wird. Auf Colossa erwarten Sindbad und die Seinen viele Prüfungen. Um an die Schale des Eies zu gelangen, müssen sie durch ein von den Zyklopen bewohntes Tal. Doch nicht nur die Zyklopen müssen überwunden werden: Der doppelköpfige Riesenvogel Roc weiß sich für die Zerstörung seines Geleges zu rächen, es gilt ein fechtendes Skelett zu besiegen und es lauert ein wachsamer Drache. Für die Älteren eine Kindheitserinnerung, für die Jüngeren eine Entdeckung und für alle ein lohnenswertes Fantasy-Abenteuer: "Sindbads siebente Reise" ist eine Mischung aus Märchen- und Abenteuerfilm, die ihren ungebrochenen Reiz aus den beeindruckenden Figuren und Spezialeffekten von Ray Harryhausen und der Filmmusik von Oscarpreisträger Bernard Herrmann bezieht. Jahrzehnte nach seiner Entstehung hat der Film nichts von seiner faszinierenden Wirkung verloren. Der Amerikaner Ray Harryhausen (1920 - 2013) entwickelte die Stop-Motion-Technik zur Perfektion und erschuf damit fantasievolle Figuren und Fabelwesen für die Leinwand. "Sindbads siebente Reise" ist der Auftakt der sechsteiligen Reihe "Alles Trick - Ray Harryhausen und seine Fantasiegeschöpfe", in denen Ray Harryhausens fantastische Trick-Erfindungen eine stilprägende Rolle spielen. Am Sonntag, 10.01.2016, 11:00 Uhr, zeigt das MDR FERNSEHEN "Sindbads gefährliche Abenteuer", ebenfalls ein Film, in dem Harryhausens fantastische Trickerfindungen eine stilprägende Rolle spielen.

Personen
Schauspieler
  • Sindbad
  • Prinzessin Parisa
  • Lampengeist
  • Sokurah
  • Kalif
  • Karim
  • Sultan
  • Harufa
  • Sadi
  • Dünner Seemann
  • Kerwin Mathews
  • Kathryn Grant
  • Richard Eyer
  • Torin Thatcher
  • Alec Mango
  • Danny Green
  • Harold Kasket
  • Alfred Brown
  • Nana de Herrera
  • Nino Falanga
Filmstab
  • Regie
  • Drehbuch
  •  
  • Musik
  •  
  •  
  • Kamera
  • Schnitt
  •  
  •  
  • Nathan Juran
  • Ken Kolb
  • Ray Harryhausen
  • Bernard Herrmann
  • Irving Gordon
  • Roy Webb
  • Wilkie Cooper
  • Edwin Bryant
  • Jerome Thoms
  • Edwin H. Bryant