HÖRZU Logo
https://skyticket.sky.de/
Mittwoch / 11:25 / ORF 3
Panorama
Satire im ORF
Reportagereihe A 2017 20 Min.
Beschreibung

Satire im ORF - Was früher der Hofnarr am Königshof war, sind bis heute Kabarett-und Satiresendungen. Um die geht es in dieser "Panorama"-Ausgabe. Politik und Gesellschaft parodiert wurden bereits ab 1950 im Sender "Rot-Weiß-Rot" in der Hörfunksendung "Der Watschenmann" - benannt nach der berühmten Figur im Wiener Prater. Nach fünf Jahren wurde die Sendung aufgrund politischer Interventionen eingestellt und erst durch Gerd Bacher 1967 wieder ins Ö1- Programm aufgenommen. Der legendäre Nachfolger war ab 1978 "Der Guglhupf". Kabarett-Legenden rund um Kurt Sobotka und Lore Krainer kommentierten fast 31 Jahre lang auf Ö1 Sonntag für Sonntag Politik und Gesellschaft auf satirische Weise. Die Ironie dabei war, dass sich hinter dem Titel nicht nur das typisch österreichische Backwerk verbirgt, sondern auch die volkstümliche Bezeichnung für den von Joseph II. errichteten "Narrenturm" - eine Irrenanstalt! Information, Unterhaltung und Satire mixte Gerhard Bronner fürs Fernsehen zur Sendung "Die Große Glocke". Das kongeniale Comedy-Duo Stermann & Grissemann parodierte vor der Präsidentschaftswahl Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen: Die zwei ließen die Kandidaten mit ihren Hunden Gassi-gehen. Und Erwin Steinhauer ist diesmal in "Panorama" gleich doppelt vertreten: Mit einer Parodie auf den Politologen Fritz Plasser, zu sehen in "Dorfers Donnerstalk". Und in "Spötterdämmerung" sang Steinhauer 1984 ein Chanson über verwöhnte VIPs.