HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Mittwoch / 11:35 / VOXup
mieten, kaufen, wohnen
Dokusoap D 2014 55 Min.
Beschreibung

Marco von Reeken: Kimberly, Brandon, Cornelia und Andrä Kiefer wollen zu den pflegebedürftigen Großeltern nach Leverkusen ziehen. Makler Marco von Reeken soll ein neues Heim für die vierköpfige Familie finden. Doch das ist schwieriger, als der junge Makler zunächst denkt. Denn die Familie hat recht unterschiedliche Vorstellungen von ihrem zukünftigen Traumhaus. Mutter Cornelia und ihre Tochter Kimberly hätten es gerne modern und nicht zu groß. Vater Andrä ist Betonbauer und möchte natürlich auch am neuen Haus Hand anlegen, doch davon möchte der Rest der Familie nichts wissen! Keine leichte Aufgabe für Marco, der sich unfreiwillig in der Rolle eines Mediators wiederfindet. Alexander Posth: Der Berliner Jungunternehmer Stephan Bayer ist mit seinem Unternehmen für Online-Nachhilfe durchgestartet. Als Wirtschaftsfuchs möchte er nun auch auf dem Weg zu seiner Firma Zeit und Geld sparen und sucht daher eine repräsentative Bleibe in der Nähe. Da kommt Berlins Luxusmakler Alexander Posth ins Spiel. Doch als der Makler herausfindet, dass es sich bei dem erfolgreichen Internetunternehmer um einen Lehrer handelt, ist seine Stimmung auf dem Nullpunkt. Denn seine Schulzeit ist ihm nicht gerade positiv in Erinnerung geblieben ... Hanka Rackwitz: Hanka Rackwitz erwartet heute Natanella Kreimer. Die junge Frau sucht eine kleine Wohnung in Leipzig bis 400,- Euro warm. Die Maklerin hat eine schöne 2-Zimmerwohnung vorbereitet. Bereits bei ihrer ersten Begegnung fällt der Maklerin der osteuropäische Akzent der Bürokauffrau auf. Da ist die Maklerin ganz in ihrem Element. Ein paar Brocken Russisch sind im Gedächtnis von Hanka Rackwitz noch hängen geblieben. Die sind der Leipzigerin noch aus ihrer Schulzeit geläufig. Aber damit wird die Maklerin ihre nächste Kundin nicht beeindrucken können. Denn die mag es gar nicht, auf ihre Wurzeln angesprochen zu werden ...