HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
https://skyticket.sky.de/
Donnerstag / 00:15 / BR
kinokino
Das Filmmagazin im BR Fernsehen
Magazin D 2017 15 Min.
Beschreibung

Das Filmmagazin im BR Fernsehen - "Fack Ju Göhte 3": der Countdown einer Erfolgskomödie Auf zu den letzten Abenteuern. Das war's nämlich mit Elyas M'Barek und der wilden Schülerhorde. "Fack Ju Göhte 3" beendet die unglaubliche Geschichte der Erfolgskomödie. "kinokino" spricht mit Elyas M'Barek und Jella Haase über den Abschiedsschmerz und mit den Fans bei der Premiere über ihr Leben nach "Fack Ju Göhte 3". Internationale Hofer Filmtage: zum 51. Mal Tradition und Neubeginn Die legendären Internationalen Hofer Filmtage zeigen sich zum 51. Mal zwischen Tradition und Neubeginn. Erstmals präsentiert Festivaldirektor Thorsten Schaumann das Programm. "kinokino" porträtiert den neuen Leiter und stellt den Eröffnungsfilm "Drei Zinnen" vor, ein spektakuläres Familiendrama in den Bergen von Jan Zabeil. "Django-Ein Leben für die Musik": der Gypsy-Swing- Virtuose als Leinwandheld Der große Jazz-Gitarrist Django Reinhardt hat die Welt mit seinem Gypsy-Swing erobert. Doch im Jahr 1943, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, ist auch er als Sinti durch die Nazis bedroht und muss fliehen. "kinokino" spricht mit dem Reinhardt-Darsteller Reda Kateb über die Schwierigkeiten, Musikervirtuosen zu verkörpern und mit dem Regisseur Étienne Comar über dieses dramatische Kapitel im Leben Django Reinhardts. "Good Time": Robert Pattinson als Ganove, dem einfach alles misslingt Der Film ist ein feiner schmutziger Thriller, in dem einfach alles schief geht. Ein Kleinkrimineller, brillant gespielt von Twilight-Vampir-Darsteller Robert Pattinson, will seinen leicht behinderten Bruder retten. "kinokino" hat den Hollywood-Star getroffen. "Sommerhäuser": Der Förderpreissieger kommt endlich auf die Leinwand. In "Sommerhäuser" wird ein Garten Mitte der Siebziger Jahre zum Zentrum einer Familienstudie mit allem, was dazugehört - von absurd bis eindringlich. Preisgekrönt beim Förderpreis Neues Deutsches Kino 2017, zeigt Sonja Maria Kröner eine leichte und präzise Regiearbeit. In "kinokino" erzählt sie von ihrem unkonventionellen Familienportrait.