HÖRZU Logo
https://skyticket.sky.de/
Mittwoch / 14:05 / RTL Living HD
Goodbye Deutschland
Auswandererdoku D 2006 100 Min.
Beschreibung

Ronny Kluth und Mario Menzel kämpfen um ihr Gästehaus auf den Philippinen: Die große Liebe zueinander kam über eine Zeitungsannonce. 1999 lernten sich Mario und Ronny in Berlin kennen - seitdem teilen sie ihr Leben. Die große Liebe zu Südostasien entdeckten die beiden während des Urlaubs und entschieden sich auf die Philippinen auszuwandern. Im März 2012 eröffneten sie ihr eigenes Gästehaus - ein Urlaubsdomizil für Schwule aus aller Welt sollte es werden. Doch der Start in das neue Leben ist alles andere als einfach: Bisher hatte das Paar nur eine einzige Buchung, seit Monaten kommt kein Geld mehr in die Kasse. Inzwischen sind sie von ihrem ursprünglichen Konzept abgewichen und haben ihre Pforten für Gäste aus aller Welt und jeder sexuellen Orientierung geöffnet. Doch die Gäste bleiben weiterhin aus. Damit Geld in die Kasse kommt, will Mario, der auch schon in Deutschland als Comedian auftrat, in Hotels eine Show für deutsche Gäste veranstalten. Wenn die nicht ankommt, sieht die Zukunft auf den Philippinen für Ronny und Mario nicht sehr rosig aus. Parani Hüning gründet eine Familie in Thailand: Sommer, Sonne, Urlaubsflirt - während eines Thailandurlaubs lernte Parani den Barkeeper Ta kennen und verliebte sich. Nach endlos langen Monaten mit Skype-Telefonaten erfüllte sich Parani den Wunsch, in Thailand bei ihrer großen Liebe zu leben und wanderte gemeinsam mit ihrer neunjährigen Tochter Noemi aus. Der Reiz Thailand zu entdecken war für Parani schon immer präsent - denn sie selbst ist die Tochter eines Thai, ihr Vater verließ die Familie als sie fünf Jahre alt war. Als Europäerin hat Parani schnell einen gut bezahlten Job in einem deutschen Unternehmen mit Standort in Thailand gefunden. Allerdings verschlingt die teure deutsche Schule ihrer Tochter bereits die Hälfte ihres Gehalts. Trotz thailändischer Pille ist die 34-Jährige jetzt auch noch schwanger. Und das völlig ungeplant. Damit kommen neue Probleme auf die Familie zu: Schon jetzt reicht Paranis Gehalt kaum aus, um die kleine Familie zu ernähren, denn Ta geht nicht arbeiten. Die Kosten für die Untersuchungen während der Schwangerschaft und für die Geburt kommen jetzt noch dazu. Auch die kulturellen Unterschiede in ihrer Beziehung verursachen immer wieder Spannungen zwischen Parani und Ta. Denn Ta sieht die finanzielle Situation eher entspannt. Eine zweite Einkommensquelle muss nun trotzdem her. Schafft Parani es, alle Untersuchungen und die Geburt zu bezahlen oder muss sie an ihrer Schwangerschaft sparen? Sucht ihr Freund sich einen Job? Und kann sie sich mit den Bedingungen in Thailands Krankenhäusern abfinden und den Ärzten vertrauen? Christina Pieper will auf Koh Samui in ein neues Leben starten: Christina Pieper, 47 Jahre, Friseurin und beste Freundin von Auswandererurgestein Frank Knöttgen will ihrem alten Kumpel folgen. Und zwar nach Koh Samui! Hier in Deutschland hat die zweifache Mutter nichts mehr zu verlieren: Ihren eigenen Friseursalon musste sie schließen, die Kinder sind groß, der Ex-Mann ist frisch verheiratet und ihre Eltern vom Rheinland ins Allgäu gezogen. Ihren Übergangsjob als Spielhallenaufsicht gibt sie auch gerne auf. Christina, die sich selbst als sehr spirituellen und wenig rationalen Menschen bezeichnet, hört nicht nur auf ihr Bauchgefühl sondern auch auf ihre Tarotkarten. Und die haben ihr schon vor einiger Zeit gesagt, dass sie eines Tages über den Ozean gehen wird. All das deutet sie jetzt als Zeichen, den Schritt ins Ausland zu wagen, auch wenn sie bisher noch nie in Thailand war. Einen Job hat Frank ihr schon besorgt: Auf Koh Samui soll Christina die Betreuung einer 79-jährigen, kölschen Dame übernehmen. Christinas Traum ist es aber, in Thailand wieder als Friseurin zu arbeiten. Ob ihr der Schritt in die Selbstständigkeit in Thailand gelingt?