HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Mittwoch / 16:15 / 3sat
Basare der Welt
Istanbul
Auslandsdoku D 2015 45 Min. Staffel 1, Folge 1
Beschreibung

Istanbul - "Old Bazaar, Shopping Mall since 1461" steht an einer der Eingangspforten zum Großen Basar von Istanbul, dem "Kapali Çarsi", was so viel wie "Geschlossener Basar" heißt, da er ganz überdacht ist. Der Basar ist die Mutter aller Shopping-Malls und einer der traditionsreichsten der Welt. Er liegt im Herzen der Altstadt von Istanbul. Mit rund 3000 Geschäften, über 60 Straßen, Lagerhäusern, Moscheen und Restaurants ist er eine Stadt in der Stadt. Hier arbeiten mehr als 20 000 Menschen, hier schlägt das Herz des türkischen Goldmarktes und der Devisenbörse, der "mobilen Börse". Durch die 21 Tore des alten Gemäuers strömen jeden Tag hunderttausende Touristen, einheimische Shopper und diejenigen, die hier arbeiten. Wer den wahren Zauber des Basars erleben will, muss vorbei an Souvenir-, Taschen- und Jeans-Händlern, um dann immer tiefer ins Innere vorzudringen. Der Film führt zu den Menschen, die fern von touristischem Ramsch die Seele dieses Ortes ausmachen: zum Beispiel der 27-jährige Silberschmied Alex Kayicki. Seine Werkstatt liegt in einem der vielen Höfe des Basars, in den sogenannten Hanen am Rande des Basars. Mit 13 Jahren hat er hier angefangen, den Beruf des Silberschmieds zu lernen. Alex gehört zu den Menschen, die nicht nur handeln, sondern auch selbst produzieren. So wie auch "Grammofon Baba", der auf dem Basar alte Grammophone restauriert. An Tor Nr. 14 liegt der Laden von Süleyman Ertas, dem Textilhändler. Süleyman Ertas' Können, seine Kenntnis von historischen und neuen Geweben, hat sich längst international herumgesprochen. Auch Produzenten aus Hollywood haben schon bei ihm eingekauft. Jeder findet seinen Platz in diesem Basar. Die Vereinbarkeit von Altem und Neuem, von Tradition und Moderne machen seinen Reiz aus: Fast archaisch wirkende Werkstätten, in denen mühevoll Handarbeit geleistet wird, existieren ganz selbstverständlich neben den geschäftig agierenden Devisenhändlern. Sie alle halten die Handelsströme am Laufen, genauso wie es die "Hamallar", die traditionellen Lastenträger, tun.

Personen
Filmstab
  • Regie
  • Stefanie Appel