HÖRZU Logo
Mittwoch / 16:30 / ARD alpha
nano
Die Welt von morgen
Wissenschaftsmagazin A | D | CH 2017 30 Min.
Beschreibung

Die Welt von morgen - * aktuell: Konzentration in der Lebensmittelbranche Viele Unternehmen haben durch ihre Marktmacht viel Gestaltungsmacht und politischen Einfluss. Die Übernahme von Monsanto durch Bayer oder die Aufteilung der Märkte von Kaiser's/Tengelmann zwischen Rewe und Edeka sind nur die Spitze des Eisbergs. Der Preisdruck der Lebensmittelkonzerne ist unter anderem auch die Ursache für den Vormarsch der industriellen Landwirtschaft verbunden mit gravierenden Klima- und Umweltprobleme. Diese Probleme beleuchtet der Konzernatlas, der gestern von der Heinrich-Böll-Stiftung, BUND, Oxfam, Germanwatch und der Rosa-Luxemburg-Stiftung herausgegeben wurde. * Woop your life WOOP steht für Wish, Outcome, Obstacle, Plan (Wunsch, Ergebnis, Hindernis, Plan). Entwickelt wurde das Motivationstraining von der Biologin und Psychologin Gabriele Oettingen. Sie forscht seit vielen Jahren zum Thema Selbstregulation und Motivation und kritisiert das zu positive Denken. Viele Studien zeigen mittlerweile, dass das Schwelgen in positiven Zukunftsphantasien den Erfolg verhindert. * Der Glaube an die Kälte Kälte soll Schwerkranke am Leben halten, Gesunde wollen sich mit Kälte gegen Erkältung abhärten und von allen möglichen anderen Leiden kurieren. Was ist Wahrheit und was ist Mythos? Wissenschaftler haben versucht, den Zusammenhang zwischen Kälte und Erkältung herauszufinden. * Elektroschrott Fairphone, Fairplay Moderne Elektrogeräte werden immer kompakter gebaut und Bauteile in Kunststoff eingeschweißt oder verklebt. Ein Austausch defekter Bauteile wird so unmöglich gemacht. Es gibt aber auch Hersteller, die den umgekehrten Weg gehen. Der holländische Hersteller "Fairphone" hat ein Handy auf den Markt gebracht, das nicht nur robust ist, sondern selbst von technisch völlig unbegabten Laien repariert werden kann. * Zeitreise in die Zukunft Die Menschen haben die Welt nachhaltig verändert - ein neues Erdzeitalter, das Anthropozän, wird von vielen Experten ausgerufen. Was wird von uns übrig bleiben? "nano" wagt eine Reise in die Zukunft.

Personen
Filmstab
  • Moderation
  • Ingolf Baur